Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Reichenschwand  |  E-Mail: gemeinde@reichenschwand.de  |  Online: http://www.reichenschwand.de

Lage der Gemeinde Reichenschwand

Die Gemeinde Reichenschwand mit ihren beiden Ortsteilen Oberndorf und Leuzenberg liegt im schon weiten Tal der Pegnitz. Der mittelalterliche Ortskern erstreckt sich etwa 400 Meter lang in Nord-Süd-Richtung bis unmittelbar an den Fluss. Dort befindet sich die evangelisch-lutherische Albanuskirche und das sogenannte Zweite Furtenbachsche Schloss. Im Süden schließt sich auf dem gegenüberliegenden Pegnitzufer der Bereich der ehemaligen Wasserburg der Herren von Strahlenfels an den Reichenschwander Altort an.

 

Später wurde der Ort stark nach Norden und vor allem nach Westen erweitert, so dass sich heute der Ortsteil Oberndorf unmittelbar nördlich an Reichenschwand anschließt.

Der Ortsteil Leuzenberg dagegen liegt etwa 1800 Meter in nördlicher Richtung in einem weiten Talkessel, der von der Weppach gebildet wurde. Leuzenberg befindet sich in etwa auf 400 m ü. NN und wird im Osten vom Großen Hansgörgel, im Westen von der Vorderen Röd und dem Kreuzbühl begrenzt. Nördlich wird der Talkessel durch einen steilen Hang zur sich anschließenden Hochebene geschlossen.

 

Die Grenze des Gemeindegebietes zieht sich im Osten, wo sie an die Gemeinde Hersbruck stößt, nur wenige Meter außerhalb von Reichenschwand vom Tal der Pegnitz nach Norden entlang und verläuft westlich des Gipfelpunktes des 601 m ü. NN hohen Großen Hansgörgels nach Nordwesten. Dort schließt das Gemeindegebiet von Kirchensittenbach an.

 

Etwa drei Kilometer nördlich des Ortskerns von Reichenschwand erreicht die Gemeinde ihre nördlichste Ausdehnung bis auf eine Hochfläche der Fränkischen Alb. Anschließend verläuft die Grenze zu Neunkirchen am Sand in südwestlicher Richtung wieder bergabwärts ins Pegnitztal, und schließt dort mit dem Kreuzbühl einen großen Teil des Rödelberges ein.

 

Nach dem westlichsten Punkt der Gemeindegrenze, etwa 1550 Meter vom Ortskern entfernt, überquert sie die B 14 und die Pegnitz und erstreckt sich durch die Pegnitzauen bis weit nach Süden, wobei sie an das Gebiet der Gemeinde Ottensoos stößt. Mit etwa 1650 Meter Entfernung zum Ortskern erreicht sie den südlichsten Punkt des Reichenschwander Gemeindegebietes, und zieht dann in nordöstlicher Richtung, nun an Henfenfelder Gebiet angrenzend, wieder zur Pegnitz, wo sie mit 800 Meter Abstand zur Ortsmitte auch ihre größte östliche Ausdehnung erreicht.

drucken nach oben